Kontakt

Schemm GmbH & Co. KG
Uelzener Weg 16
59425 Unna

Tel: 02303 25312-0
Fax: 02303 25312-20
E-Mail: webmaster@schemm-bautenschutz.de

Zum Kontaktformular

Sie waren bereits Kunde und möchten uns nun bewerten?

Bewertung abgeben

Horizontalsperre

Aufsteigende Feuchtigkeit kann mit einer Kieselsäure oder Microemulsion verhindert werden. Diese Verfahren sind Bohrlochinjektionsverfahren, die durch eine unabhängige Instution geprüft wurde und das WTA-Siegel (Wissenschaftlich Technischer Arbeitskreis für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e.V.) bekommen haben.

Zunächst werden Bohrlöcher in dem Bereich ins Mauerwerk eingebracht, wo die Horizontalsperre wirken soll. Unser Mitarbeiter befüllen nun die Bohrlöcher mit einer Kieselsäure oder injezieren eine Microemulsion ins Mauerwerk. Das Material breitet sich kapillar über den gesamten Wandquerschnitt aus und verhindert somit die aufsteigende Feuchtigkeit.

Mehr aus dieser Kategorie:



Jetzt Kontakt aufnehmen!
Wir sind ein Familienunternehmen und bilden aus!
Jetzt Kontakt aufnehmen!
Referenzen ansehen!